Sheesham zählt zu den Harthölzern und punktet mit hervorragender Haltbarkeit, ist sogar härter als Eiche. Sheesham ist recht unempfindlich gegen Druck, Stöße und Kratzer und hat schon so manches Werkzeug der Möbelbauer verschlissen. Seiner Beliebtheit bei Designern und Tischlern tut dies jedoch keinen Abbruch. Widerstandsfähigkeit und Stabilität machen Sheesham zum idealen Möbelholz für Tische, Stühle oder Regale.

+ hart
+ witterungsbeständig
+ tolerant gegen leichten Frost
+ stoßfest
+ unempfindlich gegen Druck
+ schnell wachsend
+ hohe Lebensdauer
+ resistent gegen Termiten
+ für Innen- und Außenbereich geeignet
+ ausdrucksvolle Maserung

Übrigens: Sheesham (Dalbergia Sisso) ist ein Edelholz, das zu den Palisanderarten gehört. Palisander wiederum ist ein Sammelbegriff und Handelsname für diverse Edelhölzer der Gattung der Dalbergien.

Was passt zu Sheesham?

Ein Tisch aus dem warmen honigfarbenen Sheeshamholz mit der ausdrucksvollen Maserung ist in jedem Ambiente ein Eyecatcher. Naturmaterialien wie andere Holzarten, Bambus, Sisal oder Rattan sind attraktive Ergänzung, und bei den Farben gilt: je dunkler das Sheeshamholz, desto harmonischer und ausgleichender wirken helle Wohntextilien und Accessoires. Glas, Porzellan und Dekorationselemente in Metall bringen die Holzstruktur vorteilhaft zur Geltung. Was andere Möbel angeht, wird vielfach dazu geraten, auf mindestens eine verbindende Eigenschaft zum Sheeshamtisch zu achten - Holzart, Stil oder Farbton – damit der Raum als Ganzes seine Identität erhält und nicht zu unruhig wirkt.